Glasfaser kommt. Und jetzt?

Auch Ihr Ort wird mit Glasfaser ausgebaut? Toll!

Und Sie stehen nun mit folgenden Fragen da?

– Was habe ich davon? Brauche ich das?
– Wer hilft mir bei technischen Fragen?
– Wie ist der Ablauf … was muss ich tun?

Da die Informationsstruktur der LEW TelNet leider nicht so ist, wie sich viele Endverbraucher das vorstellen, tragen wir für Sie hier einige Fragen und deren Antworten zusammen.

Ebenfalls beantworten wir auch gerne Ihre persönlichen Fragen und finden die richtige Lösung für Sie.

Wir sind hierbei gerne Ihr Full-Service-Anbieter.
22quadrat.de hilft beim Vertragsabschluss bis zur endgültigen Hausverkabelung. Wir sind stets an Ihrer Seite.

Vorab soll geklärt sein:

Nein, wir sind nicht LEW TelNet. Wir sind offizieller Vertriebspartner von LEW TelNet, sehen unsere Aufgabe aber nicht in der Summe von Vertragsabschlüssen, sondern darin, zufriedene Kunden zu schaffen.

Warum?
Ganz einfach … denn wir sind vor Ort.

Wir sind keine Support-Hotline, sondern sind bei Ihnen vor Ort und kennen die Gegebenheiten.

Neben der Rundumbetreuung zum Thema Glasfaser bieten wir Ihnen auch Computer, Drucker, Verbrauchsmaterial, Reparaturservice, Wartung, Netzwerke, Telefonanlagen, Homepages, Gestaltung, Druckerei, Datensicherung und vieles mehr. Lesen Sie mehr auf unserer Internetseite.

Wir planen und realisieren die Verkabelung vom Glasfaserübergabepunkt zu Ihrer Fritz!Box, z.B. vom Keller ins 1. OG

Hierbei versuchen wir bestehende Leitungswege zu nutzen oder effiziente neue Leitungswege zu schaffen.

Im DSL, FTTC und FTTH Bereich haben wir mehr als 3.000 Haushalte
online gebracht über Telekom, 1&1, M-Net, Lew TelNet und Bayernwerke.

Wir helfen in

86415 Mering
86492 Egling a.d.Paar
86492 Heinrichshofen
86504 Merching
86504 Brunnen
86507 Oberottmarshausen
86511 Schmiechen
86931 Prittriching
86931 Winkl
86937 Scheuring
86947 Schwabhausen
86947 Weil

Ihr Ort steigt auch auf Glasfaser ist aber nicht in der Liste? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen gerne. 

[download id="1492"]

Ihre Fragen... unsere Antworten.

Man muss bei Glasfaser 5 Kostentypen unterscheiden.
1. Baukosten / 2. Schaltung / 3. Vertrag / 4. Hardware / 5. Inhouse-Verkabelung

Die Baukosten sind die Kosten, die entstehen, um Ihr Gebäude an das Glasfasernetz anzuschließen, abhängig vom Zeitpunkt des Vertragsabschlusses (einmalig):
Vorvermarktung / während der Bauphase / nach Abschluss der Bauphase

Die Schaltkosten sind einmalige, um den Anschluss zu aktivieren.

Vertragskosten sind die monatlich anfallen Kosten aufgrund des von Ihnen gewählten Tarifes. Zwischen 39,90 EUR – 149 EUR.

Die Hardwarekosten fallen für eine evtl. gewählte Fritz!Box des Anbieters an. Hier gibt es ein Mietmodell oder ein Kaufmodell zum einmaligen Sonderpreis. Oder Sie verwenden Ihren eigenen Router.

Um das Glasfasersignal dann vom Keller oder dem Erdgeschoss zu Ihrem Router zu bringen, muss evtl. noch eine Inhouse-Verkabelung realisiert werden. Die Kosten entstehen anhand des Aufwandes. Hier planen und realisieren wir gerne mit Ihnen gemeinsam.

Die Kosten erklären wir Ihnen anhand des jeweils gültigen Auftragsformular.
Nur wer all diese Kostenfaktoren ehrlich nennt, spricht fair mit Ihnen.

100 MBit/s ist aktuell auch ausreichend für einen 4-6 Personenhaushalt. Wobei das natürlich immer vom individuellen Verhalten abhängt.

Dennoch kann man eine 100 MBit/s Kupferleitung nicht mit einer 100 MBit/s Glasfaserleitung bis ins Haus vergleichen.

Die Stabilität der Glasfaserleitung ist um etliches höhere. Die Bandbreite wird permanent „durchgeschoben“. Wie schnell das wirklich ist, merken Sie, wenn Sie Filme schauen oder große Dateien verschicken oder herunterladen.

Und ja, Sie haben jetzt vielleicht auch schon eine 100 MBit/s Leitung… nur was bei der Kupferleitung schon das obere Ende darstellt, ist bei Glasfaser gerade Mal kleinste Einstiegsbandbreite. Auch der mögliche 1.000 MBit/s (1 GBit/s) Tarif ist noch nicht das Ende der Glasfaserleitung… nur ist das aktuell das technisch (nroamele) maximal mögliche der im Netzwerk verwendeten Komponenten.

Für die Zukunft ist also noch wirklich Luft nach oben.

Ein klares NEIN.

„Brauche ich Glasfaser in 5 Jahren?“

Ein klares JA.

„Habe ich Vorteile von Glasfaser?“

Ein absolut klares JA!

Bei der Kupfer-Technik (DSL) werden viele Haushalte (z.B. Nachbarn, ganze Straßen) über einen Schaltkasten gefasst. Das merken Sie, wenn z.B. Abends oder HomeOffice-Zeiten die Verbindung merklich langsamer oder instabil wird. Bei Glasfaser passiert Ihnen das nicht. Sie haben hier die volle Bandbreite zur Verfügung… und das mit Spitzenwerten.

Für uns nicht.

Leider hören wir das sehr häufig und stellen dann vor Ort schnell fest, dass die Realisierung für uns sehr einfach ist.

Warum? Weil es unser Tagesgeschäft ist.

Bitte vertrauen Sie uns in der Zeiteinteilung und Organisation. Wir haben hiermit Erfahrung und können somit effizient und kostenschonend arbeiten.

Unzählig gewünschte Kontrollbesuche vor Ort kosten uns viel Zeit und wir müssen uns auf das Wesentliche konzentrieren, damit jeder Kunde rechtzeitig zum Schalttermin online gehen kann.

Im telefonischen Gespräch notieren wir uns Ihre Gebäudestruktur und können den Aufwand für uns schon recht gut einschätzen.

Rechtzeitig zum Schalttermin wird dann alles funktionieren.

Das haben wir bisher immer so gemacht und das funktioniert!

Den Leitungsweg besprechen Sie zu gegebener Zeit mit dem Bauleiter. Es bringt nichts vorher etliche Fragen zu stellen zu diesem Thema.

Die Hauseinführungen werden erst besprochen, wenn die Bauphase im Ort beginnt.

Die Leitung wird/muss unterirdisch verlegt werden.
Die Hauseinführung erfolgt entweder im Keller oder wenn dieser nicht vorhanden ist im Erdgeschoß.

Neuere Gebäude haben bereits eine Mehrsparte, durch welche die Glasfaser(führungs)röhrchen eingeschoben werden.

In der zweiten Bauphase werden dann in diese Führungsröhrchen die Glasfasern „eingeblasen“.

Die Hauseinführung wird, wenn diese neu gesetzt werden muss, wasserdicht und fachgerecht eingebaut.

Unser Tipp: Machen Sie hiervon ein Foto, wenn Sie die Möglichkeit haben.

„Ich liebe meinen Beruf.“

Ich habe meine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht. Ihr Vorteil: Ich verbeisse mich auch gerne mal in knifflige Aufgaben, bei denen andere schon aufgegeben haben. Ich sehe es als Herausforderung... das hält meine Leidenschaft immer wieder auf's Neue spannend.
Sebastian Herbig
Jahrgang 1979, Studium der Wirtschaftsinformatik

22quadrat.de – IT Service Herbig
Foussais Str. 15
86492 Egling a.d.Paar

T: 08206.961930

Kundeneinsatz geht vor!
Daher bin ich viel unterwegs. Bitte benutzen Sie auch den AB mit Angabe Ihrer Kontaktdaten.

kontakt@22quadrat.de

© 2024 | 22quadrat.de